Gemeinde Haßmersheim

Seitenbereiche

Aktuelles

Arbeiten Druckentwässerung

Die Gemeinde Haßmersheim plant die Stilllegung der Kläranlage Haßmersheim. Die Abwasserbehandlung erfolgt zukünftig in der Kläranlage Obrigheim. Hierfür ist die Herstellung einer ca. 1.530 m langen Abwasserdruckleitung zwischen der Kläranlage Haßmersheim und dem Übergabepunkt in Neckarzimmern erforderlich. Der Neckar wird im Bereich des unterwasserseitigen Vorhafens der Schleuse Neckarzimmern ca. 15 m unter der Neckarsole gequert.
 
Die Spülbohrung auf Gemarkung Haßmersheim und unter dem Neckar ist erfolgreich auf der geplanten Trasse gestartet. Auf Neckarzimmerer Seite hat der Bohrkopf jedoch nicht die „Kurve“ bekommen. Dies bedeutet, dass bei der Ausführung der Spülbohrung der horizontale Radius aufgrund der Geologie nicht ausgeführt werden konnte. Trotz mehrmaliger Versuche war eine seitliche Abwinkelung der Trasse nicht möglich. Die Trasse verläuft im Kalk- und Merkelgestein des Unteren Muschelkalks. Im betroffenen Bereich wurden bei der geologischen Voruntersuchung Klüfte festgestellt. Nach Angebe des Geologen der ausführenden Firma, können Klüfte und Einlagerungen unterschiedliche Härte dazu führen, dass der Bohrkopf dem Weg des geringsten Widerstandes folgt und sich nicht steuern lässt.
 
Dies hat eine minimale Trassenänderung zufolge, welche aber für die Fußballer aus Neckarzimmern direkte Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb hat. So werden Teile für die Trassenführung in Anspruch genommen. Bürgermeister Christian Ernst und Bürgermeister Christian Stuber haben gerade im Nachgang zum 0:0 Derby schon Lösungsmöglichkeiten für die Trainingsmöglichkeiten während der Zeit der Bauarbeiten erörtert.