Gemeinde Haßmersheim

Seitenbereiche

Aktuelles

Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahlen und Europawahl am 26. Mai 2019

Die Wahlbenachrichtigungen für die am Sonntag, den 26. Mai 2019, stattfindenden Kommunalwahlen und Europawahl werden in den nächsten Tagen an alle Wahlberechtigten zugestellt.

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 05. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss bis spätestens Freitag, 10. Mai 2019, 12.00 Uhr Einspruch bzw. einen Antrag auf Berichtigung einlegen. Wir verweisen hierzu auf die öffentliche Bekanntmachung über das Recht zur Einsicht in das Wählerverzeichnis.
Es wird darum gebeten, die Wahlbenachrichtigung sorgfältig aufzubewahren, damit sie am Wahltag im Wahllokal vorgelegt werden kann.
Auf die Möglichkeit der Briefwahl wird hingewiesen. Briefwahlunterlagen können bis Freitag, den 24. Mai 2019, 18.00 Uhr beim Bürgermeisteramt Haßmersheim, Bürgerbüro, Theodor-Heuss-Straße 45, 74855 Haßmersheim beantragt werden.


Wahlscheinantrag bequem per Internet

Für die Kommunalwahlen und die Europawahl am Sonntag, den 26. Mai 2019 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich oder schriftlich (Telefax, E-Mail) auch durch sonstige dokumentier bare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§10 Abs. 1 KomWO). Wir bieten für Sie zur Wahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet hier an. Beim Aufruf des Links „Internetwahlschein“ erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragungsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an buergerservice(@)hassmersheim.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihren Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben.
Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Brunner, Telefon: 06266 / 791-31, E-Mail: petra.brunner(@)hassmersheim.de oder Frau Rostock, Telefon: 06266 / 791-38, E-Mail: ulrike.rostock(@)hassmersheim.de oder an buergerservice(@)hassmersheim.de.